MonoDrama präsentiert die Klassiker der Theaterliteratur in einer zeitgenössischen Interpretation. Die Grundmotive der Stücke werden auf eine Spieldauer von weniger als zehn Minuten verdichtet. Alle Rollen werden von nur einer Schauspielerin oder einem Schauspieler gespielt. Der deutsch-iranische Filmemacher Faraz Shariat inszeniert Heiner Müllers Hamletmaschine als surreale Casting-Situation, interpretiert Sophokles’ Antigone als Sci-Fi-Horror und

katapultiert Shakespeares Romeo & Julia ins Zeitalter von Likes und Followern. In den Hauptrollen sind Schauspielgrößen wie Filmpreisgewinnerin Susanne Wolff (Tatort, Styx), Almila Bagriacik (4 Blocks), Benito Bause (Schauspielhaus Zürich) oder Daniel Zillmann (Volksbühne) zu sehen. MonoDrama wird produziert im Auftrag von ZDFkultur, das digitale Kulturangebot des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF).

Diese Website verwendet Cookies, um eine bestmögliche Nutzererfahrung sicherzustellen.
Weitere Informationen zum Datenschutz gibt es hier.